Bitte "liken" Sie diesen Artikel!
Tweet
Umweltjournal Umweltlexikon
Lexikon durchsuchen

Donau

Zweitlängster Fluß Europas. Fließt in östlich orientierter Route durch mittel- und osteuropäische Staaten.

Damit kommt der D. für die europäische Integration beispiellose Bedeutung zu. Verschiedene völkerrechtliche Einrichtungen wie die europäische D.-Kommission und die internationale D.-Kommission waren seit der Teilung Europas für die mitteleuropäischen Staaten ausgeschlossen. Die Reaktivierung von Verwaltungs- und Schiffahrtsgesellschaften kann die Menschen der Regionen zum Nutzen aller näher bringen.

Die durch die Teilung bedingte Unterentwicklung des Schiffahrtsweges D. hat eine einzigartige Flußauen- und Deltalandschaft erhalten, die durch allzu rasche Entwicklung in ihrer Existenz bedroht ist. So haben Stauwerke für die Schiffbarmachung bereits viele D.-Auen mit ihrer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt zerstört.

Dieses Schicksal blieb den D.-Auen durch den Baustopp von österreichischen und ungarischen Groß-Wasserkraftwerken erst einmal erspart. Viele teilweise in der D. und im Schwarzen Meer vorkommende Fischarten sind nicht nur durch Kanalisation bedrängt, sondern auch durch industrielle und kommunale Abwässer.

Die starke Verschmutzung, wie sie Rhein und Elbe in den 70er und 80er Jahren erlitten, kann bei der D. durch rechtzeitige Planungs- und Kontrollmaßnahmen verhindert werden. Dabei kann die internationale Zusammenarbeit zur Erreichung des gemeinsamen Ziels der Erhaltung des Ökosystems D. die Menschen einander näherbringen und über ihr politisches Zerwürfnis hinweghelfen.

Weitere Meldungen zum Thema "Donau":

Hochwasserpreis 2013/2014 der Hochwassernotgemeinschaft Rhein e. V.  Mit dem Hochwasser lebenHochwasserpreis 2013/2014 der Hochwassernotgemeinschaft Rhein e. V. Mit dem Hochwasser leben
Mainz, 29.08.2013: Mit dem Hochwasser leben ist das Motto des aktuellen, mit bis zu 5.000 Euro dotierten Ideenwettbewerbs für eine effektive Vorsorge Hochwasserpreises der Hochwassernotgemeinschaft Rhein e. V..
WWF zur aktuellen Hochwasserlage an Elbe und DonauWWF zur aktuellen Hochwasserlage an Elbe und Donau
Berlin, 04.06.2013: Angesichts der aktuellen Hochwasserlage in Deutschland und Tschechien warnt Dr. Georg Rast, WWF-Referent für Wasserbau und Hydrologie: "Bisher halten die ertüchtigten Deiche an Elbe und Mulde. Doch genau das könnte etwa für die Elbeanlieger stromab der Saalemündung zu neuen Höchstständen führen. Die Wassermassen können nicht mehr in die Fläche ausweichen."
Schimmelspürhunde im EinsatzSchimmelspürhunde im Einsatz
Köln, 07.05.2013: Immer häufiger werden verdeckte, nicht sichtbare mikrobielle Schäden in Innenräumen als Ursache für gesundheitliche Beschwerden diagnostiziert. Allergische Reaktionen wie Bindehautreizungen, Kopfschmerzen, Müdigkeit und Hautausschläge sind keine Seltenheit für schimmelpilzbelastete Räumlichkeiten. Was kann man tun, um die Quelle der Belastung ohne zerstörerischen Eingriff in die Bausubstanz zu lokalisieren?
Skandal um Pferdefleisch-Lasagne ist Ergebnis mangelhafter Kontrolle bei FleischkennzeichnungSkandal um Pferdefleisch-Lasagne ist Ergebnis mangelhafter Kontrolle bei Fleischkennzeichnung
Hamburg, 13.02.2013: Die internationale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN ist erbost über das Vollzugsdefizit, aufgrund dessen billiges Pferdefleisch als Lasagne mit Rinderfleisch in die europäischen Supermärkte geraten konnte.
Das ändert sich 2013Das ändert sich 2013
Frankfurt a. M., 30.12.2012: Pünktlich zum Stichtag 1. Januar 2013 müssen Verbraucher eine Vielzahl neuer Gesetze, Verordnungen und Richtwerte beachten. Es gibt einige erfreuliche Veränderungen, aber Neuerungen, die teuer werden oder sogar auf Kosten der Gesundheit gehen können.
Fünf Fohlen aus Rumänien suchen ein liebevolles ZuhauseFünf Fohlen aus Rumänien suchen ein liebevolles Zuhause
Hamburg, 28.09.2012: Die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN ist auf der Suche nach erfahrenen Pferdeliebhabern, die bereits sind, Fohlen zu adoptieren, die derzeit in Rumänien betreut werden.
10 Jahre Jahrhundertflut: Elbe-Hochwasserschutz nach wie vor mangelhaft10 Jahre Jahrhundertflut: Elbe-Hochwasserschutz nach wie vor mangelhaft
Dresden / Berlin, 07.08.2012: Zehn Jahre nach der Hochwasserkatastrophe an Elbe und Donau hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) den Umgang mit den Flüssen in Deutschland gerügt.
Nach wochenlangem Festsitzen im Eis der Donau erwartet Tiere nun grausame Schlachtung in LibyenNach wochenlangem Festsitzen im Eis der Donau erwartet Tiere nun grausame Schlachtung in Libyen
Hamburg, 08.03.2012: Ein Schiff mit 4.000 Schafen und 400 Kühen an Bord steckte einen Monat lang im Eis der Donau in Rumänien fest. Das Schiff ist unterwegs nach Libyen. Dort erwartet die Tiere nun eine grausame Schlachtung.
Fangverbot für Donau-StörFangverbot für Donau-Stör
Berlin, 29.01.2012: Die bulgarischen Behörden haben ein vierjähriges Fangverbot für Stören in der Donau und dem Schwarzen Meer bekannt gegeben. Auch der Handel mit Kaviar von wildlebenden Stören ist nun für vier Jahre untersagt.
Luchs, Nashorn & Co: Die Gewinner und Verlierer 2011Luchs, Nashorn & Co: Die Gewinner und Verlierer 2011
Berlin, 20.12.2011: Die Umweltstiftung WWF zieht unter Artenschutzgesichtspunkten eine zweischneidige Jahresbilanz.
Bitte "liken" Sie diesen Artikel!
Tweet
Lexikon durchsuchen Umweltjournal lesen Newsletter bestellen Impressum
mobil.umweltlexikon-online.de ist ein
Projekt der André Sepeur Medienberatung