Bitte "liken" Sie diesen Artikel!
Tweet
Umweltjournal Umweltlexikon
Lexikon durchsuchen

Tankerunfälle

T. verursachen durch Öleintrag ins Meer schwere Schäden an Tier- und Pflanzenwelt (Ölpest, Meeresverschmutzung).
Hauptursache für T. ist der harte wirtschaftliche Konkurrenzkampf innerhalb der Tankerbranche. Daraus resultieren: schlechte Wartung, hohes Alter der Schiffe, fehlende doppelte Schiffswand und zu kleine und übermüdete Besatzungen.


Die von T. ausgelöste akute Ölpest auf offener See kann durch folgende Maßnahmen bekämpft werden:

- schwimmende Barrieren verhindern bei ruhiger See die Ausbreitung des Öls;
- mit Spezialschiffen kann das Öl bei geringem Seegang abgesaugt werden;
- Chemikalien zersetzen das Erdöl, wenn es noch nicht zu stark verwässert ist; sie können aber für die Meeresbiologie schädlich sein.
Die biologische Bekämpfung mit Bakterien ist Anfang der 90er Jahre nur für kleinere Ölteppiche ausreichend entwickelt. Das Abfackeln des Öls ist wegen der damit verbundenen Luftverschmutzung und der Verbrennungsrückstände ebenfalls umweltschädlich.
Langfristig schlimmer als die akute Ölpest durch T. ist die chronische Ölverseuchung der Meere (Ölpest). Die vermeidbaren Verschmutzungen durch Tankspülwässer spielen dabei eine große Rolle.


Weitere Meldungen zum Thema "Tanker":

Eisbär-Konferenz in Russland: WWF fordert grenzüberschreitenden AktionsplanEisbär-Konferenz in Russland: WWF fordert grenzüberschreitenden Aktionsplan
Berlin/Moskau, 05.12.2ß13: Am Mittwoch startet in der russischen Hauptstadt Moskau eine internationale Konferenz zum Schutz des Eisbären.
Tierschützer stoppen Massensterben von Delfinen in der UkraineTierschützer stoppen Massensterben von Delfinen in der Ukraine
Radolfzell, 01.06.2013: Bei der Deutschen Delfin- und Walschutzorganisation ProWal herrscht seit Wochen große Freude über eine gelungene Rettungsaktion von Meeressäugetieren in der Ukraine.
 ROBIN WOOD appelliert an künftige kanadische Provinzregierung ROBIN WOOD appelliert an künftige kanadische Provinzregierung
Hamburg / Berlin, 13.05.2013: Aus Anlaß der am Dienstag in der kanadischen Provinz British Columbia stattfindenden Wahlen haben ROBIN WOOD-Mitglieder mit einer Aktion in Berlin einen Appell an die kommende Provinzregierung auf den Weg gebracht.
Neuer Tiefseehafen statt vertiefter FlüsseNeuer Tiefseehafen statt vertiefter Flüsse
Hamburg, 21.09.2012: Der tiefste Hafen Deutschlands nimmt seinen Betrieb auf. An den neuen Kaimauern in Wilhelmshafen können nun auch allergrößte Schiffe mit bis zu 16 Metern Tiefgang anlegen, die in Deutschland bislang nicht abgefertigt werden konnten.
Kommentar zum Auflaufen des Öltankers Katja im WattenmeerKommentar zum Auflaufen des Öltankers Katja im Wattenmeer
Hamburg, 15.08.2012: Mit sehr großer Sorge hat der WWF das zeitweise Auflaufen des 87.000-Tonnen Tankers "Katja" in der Nacht zum Dienstag verfolgt.
UmweltkatastrophenUmweltkatastrophen
Köln, 01.12.2011: Ernst Ulrich von Weizsäcker sagt zu diesem Buch: „Leider lernen die meisten erst aus den Katastrophen. Für die ist das das richtige Buch. Und für die, die vermeidbare Katastrophen verhindern wollen, für die erst recht!"
Schiffsunglück vor Neuseeland: WWF fordert Verbot von Schweröl als SchiffstreibstoffSchiffsunglück vor Neuseeland: WWF fordert Verbot von Schweröl als Schiffstreibstoff
Frankfurt a. M., 08.10.2011: Angesichts des Schiffsunglücks vor der Küste Neuseelands wiederholt der WWF seine dringende Forderung nach einem Verbot von Schweröl als Schiffstreibstoff.
Gewerbegebiet Ostsee?Gewerbegebiet Ostsee?
Hamburg, 27.08.2010: Es wird eng auf der Ostsee: Mit dem Wachstum verschiedener Wirtschaftszweige wie Schifffahrt, Windenergie, Fischerei und Tourismus in allen Anrainerstaaten wächst auch die Konkurrenz um Meeresflächen und Ressourcen. Der Druck auf das Ökosystem der Ostsee erhöht sich durch mangelhafte Planung der Meeresnutzung.
Ölkatastrophe: WDSF-Meeresschützer fordern den Einsatz von Vogelwaschmaschinen vom BP/Aral-KonzernÖlkatastrophe: WDSF-Meeresschützer fordern den Einsatz von Vogelwaschmaschinen vom BP/Aral-Konzern
Hagen-Westf. 18.06.2010: Nachdem der Ölteppich im Golf von Mexiko die Strände der Region erreicht hat und Tausende von Seevögeln gefährdet sind, fordert die Meeresschutz-Organisation „Wal- und Delfinschutz-Forum“ (WDSF) den BP-Konzern auf, umgehend Vogelwaschmaschinen zur Verfügung zu stellen.
Öl-Alarm im UnterwasserparadiesÖl-Alarm im Unterwasserparadies
Berlin, 06.04.2010: Durch die Havarie des chinesischen Kohlefrachters Sheng Neng 1 wird das Great Barrier Reef an der Ostküste Australiens von einer Ölpest bedroht. Für den WWF zeigt der Unfall einmal mehr die mangelnden Sicherheitsstandards auf See. „Die Schiffssicherheit muss angesichts des zunehmenden Verkehrs auch in sensiblen Meeresgebieten dringend erhöht werden“, betont Stephan Lutter vom WWF Deutschland.
Bitte "liken" Sie diesen Artikel!
Tweet
Lexikon durchsuchen Umweltjournal lesen Newsletter bestellen Impressum
mobil.umweltlexikon-online.de ist ein
Projekt der André Sepeur Medienberatung