Bitte "liken" Sie diesen Artikel!
Tweet
Umweltjournal Umweltlexikon
Lexikon durchsuchen

Alpenkonvention

Die A. wurde im Jahr 1991 von den Umweltministern der Alpenländer Deutschland, Schweiz, Österreich, Italien, Frankreich, Slowenien, Liechtenstein, Monaco sowie der EU verabschiedet und ist seit dem 6.3.1995 in Kraft.

Die allgemein gehaltene Rahmenkonvention zum Schutz der Alpen, die inzwischen von allen Beteiligten ratifiziert wurde, wird jedoch erst durch Fachprotokolle konkretisiert. Diese Fachprotokolle sind zum Teil heftig umstritten.

Fachprotokolle zur Alpenkonvention:

Der Aufbau eines »Alpeninformationssystems« ist eingeleitet, das grenzüberschreitend koordinierte Auskunft über Stand und Entwicklung von Raum und Umwelt im Alpenraum und über die Ergebnisse der Alpenforschung geben soll.

Siehe auch unter den Stichwörtern: Alpen und Kunstschnee.

Weitere Meldungen zum Thema "Alpen":

Jährliche Updates für Geotop-SpezialistenJährliche Updates für Geotop-Spezialisten
Köln, 09.11.2015: In der Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften werden die Kurzfassungen der Tagungsbeiträge und Exkursionen der jährlich in wechselnden Regionen stattfindenden Fachtagung GeoTop publiziert. Für Geowissenschaftler und die Geo-Tourismusbranche aber auch für Hobbygeologen sind die Bände eine Fundgrube - nicht nur wegen der darin beschriebenen Exkursionen.
Welche Zukunft für die Alpen?Welche Zukunft für die Alpen?
Köln, 21.08.2015: Der bekannte Alpenforscher Werner Bätzing stellt in seiner Streitschrift die Leitideen der wichtigsten Alpen-Perspektiven dar, die gegenwärtig diskutiert werden, und bewertet sie kritisch im Hinblick auf die mit ihnen verbundenen Auswirkungen auf die Alpen.
Schmetterlinge der AlpenSchmetterlinge der Alpen
Köln, 23.06.2015: So vielfältig wie die Lebensräume der Alpen, so einzigartig ist auch deren Schmetterlingswelt! „Schmetterlinge der Alpen“ porträtiert mit schönen Fotos und informativen Texten alle 238 Arten des Alpenbogens.
Klimawandel als Impuls für die Wirtschaft. Wege zur klimaneutralen StadtKlimawandel als Impuls für die Wirtschaft. Wege zur klimaneutralen Stadt
Brig / Schweiz: Wie nutzen Gemeinden den Klimaschutz als Standortvorteil?
Alles ZiegeAlles Ziege
Köln, 26.11.2013: In diesem emotional ansprechenden Buch erzählt Erica Bänziger umfassend über die Ziege. Über die Ziege, die sich besonders auf der Alp wohlfühlt, denn am liebsten will sie hoch hinaus. Aber auch im Flachland ist die Ziegenhaltung ein Thema in dieser Liebeserklärung an die Ziege.
Neue Seen als Folge des GletscherschwundesNeue Seen als Folge des Gletscherschwundes
Köln, 12.11.2013: Weltweit schwinden die Gletscher rasant. Auch die Alpen dürften ihre Gletscher in den kommenden Jahrzehnten weitgehend verlieren. In den eisfreien Gebieten bilden sich dabei zahlreiche neue Seen, die Chancen und Risiken mit sich bringen.
Säugetiere der AlpenSäugetiere der Alpen
Köln, 17.10.2013: Die vielen Tierarten in den Alpen haben sich jetzt schon auf einen langen Winter vorbereitet und der erste Schnee ist in den Gipfellagen auch schon gefallen. Das Bestimmungsbuch „Säugetiere der Alpen“ zeigt die ganze Vielfalt und Schönheit dieser Alpenbewohner.
Die Alpen - unsere Berge von obenDie Alpen - unsere Berge von oben
Berlin, 21.08.2013: DIE ALPEN – UNSERE BERGE VON OBEN ist eine faszinierende Reise über das „Dach Europas“. Der Blick aus der Vogelsicht eröffnet ganz neue Perspektiven der majestätischen und vielfältigen Welt der Alpen.
Kalk-Kreativ-WorkshopKalk-Kreativ-Workshop
Gelnhausen-Meerholz: Wandgestaltung der Zukunft mit Naturkalk Naturkalk von höchster Reinheit für attraktive Wände ohne Schimmel.
Von Überfliegern und DauergästenVon Überfliegern und Dauergästen
Berlin, 0706.2013: Nach dem unglaublich langen Winter und einem
Frühjahr, welches nicht richtig Fuß fassen wollte, zu frühen und zu langen Eisheiligen, die nahtlos in die Schafskälte übergehen werden, war man beim NABU Berlin sehr gespannt auf die Ergebnisse der diesjährigen Mitmach-Aktion „Stunde der Gartenvögel“.

Weiterführende Informationen:

Bitte "liken" Sie diesen Artikel!
Tweet
Lexikon durchsuchen Umweltjournal lesen Newsletter bestellen Impressum
mobil.umweltlexikon-online.de ist ein
Projekt der André Sepeur Medienberatung